Klassiker
Urmel aus dem Eis

Von Max Kruse, Erich Hölle (Illustrator)
Gebundene Ausgabe - 158 Seiten -
Thienemann, Stgt.
Erscheinungsdatum: 1995
ISBN: 3522169026
Ab 6 Jahre

EUR 9.90

Ein Kinderbuch Klassiker, den man sich nicht entgehen lassen sollte, vor allem, wenn man sprachbegeistert ist. Die Sprachspielereien in diesem Buch sind die reinste Wonne.
Der zerstreute Sprachprofessor Habakuk Tibatong bringt auf der entlegenen Insel Titiwu Tieren das Sprechen bei. Auch wenn sie alle gut reden, entwickeln sie alle ihre ganz individuellen Sprachfehler. Haushaelterin Wutz, das Schwein, beendet jede Aussage mit "öff".
Seele-Fant (= See-Elefant) kennt so gut wie keinen anderen Vokal als das "ö": "Nöcht eunmal dankö sagt man. Non, öch habö ös ja auch nöcht örwartöt."

Das fordert uns Eltern beim Vorlesen, aber meine Kinder haben sich kringelig gelacht. Und ich habe festgestellt, dass sie der deutschen Sprache doch sehr maechtig sind, denn trotz Verzerrungen verstanden sie alles.
Ping Pinguin macht aus jedem "sch" ein "pf". So heisst es z.B.: "Pfau mal, ein Eisberg!"
Aus eben diesem Eisberg schluepft aus einem eingefrorenen Urzeit-Ei das Urmel, ein dinosaurierartiges Vieh, das von allen Titiwu-Bewohnern liebevoll aufgenommen wird.
Doch dann taucht Koenig Pumponell auf mit seinem Schiessgewehr, und will das Urmel ausgestopft in seinem Schloss zur Schau stellen. Das fuehrt zu einer spannenden Verfolgungsjagd mit allen moeglichen Verwicklungen.

Jeden Abend war auch ich gespannt, wie's weiter geht. Jetzt erwarten wir eiligst unsere naechste Lieferung an Urmel-Buechern, denn gluecklicherweise ist es mit dem einen Band nicht getan, und Urmel und seine Entourage erleben noch so manche Abenteuer!

Empfohlen von Annette M. Gendler
Die Kleine Hexe von Ottfried Preussler

Die kleine Hexe (3 Cassetten) (ab 5 und immer noch attraktiv mit 10) erlebt auch so ihre Abenteuer, denn sie will doch eine "richtige" Hexe werden. Aber sie benutzt halt ihre Hexenkraefte zum Helfen, was den etablierten Hexen nicht gefaellt...  

Empfohlen von H. Grisko-Kelley

Meine 7 jaehrige Tochter hat gerade mit meiner Mutter "Die kleine Hexe" von Ottfried Preussler auf Deutsch durchgelesen. Sie haben es in 4 Abenden geschafft. Leah war so fasziniert. Es ist wirklich eine schoene Geschichte, welche in 20 Kapitel eingeteilt ist die in sich eigene Geschichtchen sind. Man kann also sehr gut nur ein Kapitel lesen und dann am naechsten Tag eine neue Geschichte anfangen. Ich erinnere mich sogar noch an viele der Geschichten aus meiner Kindheit ! Walpurgisnacht auf dem Blocksberg, wo die Wetterhexe Rumpumpel der kleinen Hexe das Leben schwer macht, der Maronimann, die drei alten Holzweiber, die Episode mit dem Schneemann und die Papierblumen, die duften.

Als Leah mit dem Buch fertigwar, gab ich ihr als Ueberraschung die englische Version. Sie fand dies super, da sie nun endlich einmal ihr Lieblingsbuch mit ihren amerikanischen Freunden und ihrer Lehrerin in der Schule "teilen" kann. Der Thienenmann-Verlag hat mehrere Buecher von Ottfried Preussler auf Englisch herausgebracht. Eigentlich wurden diese Buecher uebersetzt damit deutsche Kinder ihr English ueben, denn am Ende jedes Kapitels stehen eine Reihe von Vokablen, die ins Deutsche uebersetzt wurden. Meine Kinder finden es lustig, dass es einmal anders herum ist.

Der Kleine Wassermann von Ottfried Preussler

Sie gehoeren genauso auf eine Liste der deutschsprachigen Kinderbuchklassiker wie Pippi Langstrumpf und Jim Knopf. Ich habe sie selbst als Kind -zig mal gelesen, und fuer unsere Kinder kaufte ich sie vor ein paar Jahren als Hoerspiele (mit ein paar Liedern dabei). 
Sie waren dann treue Begleiter in der Mittagsruhe, beim Ohretropfentraeufeln und auf langen Autofahrten, und ich bilde mir ein, dass unsere Maeuse damit wirklich viel Deutsch gelernt haben bzw. immer noch lernen, einfach weil sie diese Geschichten und Charaktere lieben.

Der kleine Wasserman (4-7) erzaehlt von dessen Geburt, Spielen, Freunden, und Ausfluegen. Ich glaube, diese Geschichte ist deshalb so attraktiv schon fuer die Kleinen, weil sie ein sehr schoenes Verhaeltnis zwischen Eltern und Kind schildert und elementare Lebensbereiche erfasst (Kleidung, mit dem Vater spielen, das Wetter).

Empfohlen von H. Grisko-Kelley
Das Kleine Gespenst von Ottfried Preussler

Das kleine Gespenst (ab 5) ist schon etwas komplexer. Die Welt wird groesser, denn das Gespenst lebt in einer Schlossruine und schliesst mit ein paar Schulkindern Freundschaft, und ein bisschen was von Tageszeiten muss man schon verstehen, denn die Rathausuhr ist an der ganzen Misere schuld!


Auf Burg Eulenstein hauste seit uralten Zeiten ein kleines Gespenst. Es war eines jener harmlosen kleinen Nachtgespenster, die niemandem etwas zuleide tun, außer man ärgert sie. Tagsüber schlief es in einer schweren, eisenbeschlagenen Truhe aus Eichenholz, die stand auf dem Dachboden, wohlversteckt hinter einem der dicken Schornsteine- und kein Mensch hatte eine Ahnung davon, daß sie eigentlich einem Gespenst gehörte. Erst des Nachts, wenn im Städtchen Eulenberg, das zu Füßen der Burg lag, die Rathausuhr Mitternacht schlug......

Empfohlen von H. Grisko-Kelley
Der Räuber Hotzenplotz