Bücher sind ein ganz besonderer Schatz für unsere Sprachhexen im Ausland. Sie bringen die Geschichten und die Sprache zum Leben. Für die kleinsten werden beim Vorlesen die Laute der schwachen Sprache vertrauter und für die grösseren kann die "Kultur" und Sprache Deutschlands näher ins Ausland gebracht werden.

Durch Bücher, die dem Interesse des Kindes entsprechen, kann auch das Schreib- und Leseinteresse der schwachen Sprache geweckt und vertieft werden. Dank "Bibi Blocksberg" und anderer Pferdebücher setzt sich meine 11-jährige auch gerne mit deutschen Büchern hin, obwohl ihr Lesen im Englischen weitaus einfacher fällt.