Ab 12 Jahre
Bücher > ab 12 Jahre > [ Neu ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ]
Phillip und Melanie von Nicole Rensmann

Roman für Jugendliche und Erwachsene

Ein ungewöhnlicher Fantasy-Roman und eine problematische Geschichte um sexuellen Kindesmissbrauch in Einem.

Erst lange nach Tat und Prozess beginnt die Erzählung, die nur deshalb voller Hoffnung für Melanie steckt, weil ihr neu gewonnener Freund Philipp ihr Kraft und Mut spendet, den die Jugendlichen gemeinsam in dem phantastischen Gedankenland unter Beweis stellen müssen. Aber werden die neu gewonnenen Erfahrungen reichen, um dem entlassenen Täter entgegentreten zu können?

G.Meyer´s Taschenbuch Verlag

Vorwort der Autorin:

Die Reaktionen meines Bekanntenkreises über das Thema dieser Geschichte waren so unterschiedlich wie das Buch verschiedene Gefühle widerspiegelt. Meinungen, wie: "Schweres Thema", "Warum ausgerechnet so was?" oder verstörtes Schweigen wurden mir vermittelt; aber auch "Mutig!" und "Bin gespannt!" Die Kritik war es aber, die mich bekräftigte dieses Buch zu schreiben, indem ich versucht habe die Angst vor Demütigung und Missbrauch, vor Verlust und Gefühlen zu verdeutlichen. Es soll bewusst machen, was es bedeutet dies am eigenen Körper miterleben zu müssen. Und es soll wach rütteln und helfen die Angst zu besiegen, Missbrauch und Gewalt zu sehen und richtig zu handeln. Lange verspürte ich den Drang, die Problematik eines sexuellen Missbrauchs zu schildern: die zwiespältigen Gefühle des Opfers, den Ekel sich und anderen gegenüber. Den Hass auf jeden... vor allem auf sich selbst. Aber ich wollte auch die Hilflosigkeit einer nahe stehenden, Trost und Kraft spendenden Person vorstellen. Hier ist es einmal Melanie, die das Opfer verkörpern muss. Und Philipp, der dem Mädchen die Freundschaft anbietet. Beide sind sehr jung, beide haben bereits in ihrer Kindheit Probleme bewältigen müssen, seien sie auch noch so unterschiedlicher Art: Melanie wurde fast drei Jahre lang - mit acht das erste Mal - von ihrem Vater sexuell missbraucht, die Mutter schaute weg. Philipp war zehn Jahre als sein Vater bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Diese erfahrungsträchtigen Schicksale lässt die Beiden zueinander finden. Zusammen flüchten sie an einen fremden Ort - bauen sich eine eigene Welt in einer anderen Welt, in der Hoffnung auf Frieden und Ruhe. Dies war der Punkt der Geschichte, an dem ich schier verzweifelte: Nicht darüber, dieses phantastische Land entstehen zu lassen; vielmehr hatte ich Bedenken, ob es richtig ist, eine ernste, traurige, erschreckende und realitätsnahe Geschichte in den Bereich der Fantasy zu führen. Aber ich verließ mich auf mein Gefühl im Bauch, von dem Ergebnis können Sie sich selbst überzeugen. Diese Erzählung soll die Augen öffnen, soll aber auch Hoffnung Denjenigen geben, die ähnliches erlebt haben. Ich hoffe, dass Sie den Ausflug in die blaue, phantastische Gedankenwelt genießen, ohne die Augen vor den Problemen in unserer Welt zu verschließen. In unseren Träumen sollten wir mit offenen Augen gehen, um sie glücklich durchleben oder deuten zu können. In unserer Realität müssen wir mit offenen Augen gehen, um handeln und helfen zu können.

© Nicole Rensmann

Empfohlen von der Autorin Nicole Rensmann
Maries Geheimnis von Torill Eide

Ich halte immer nach Buechern Ausschau, die in einem anderen Land spielen.
Dieses ist von einer norwegischen Schriftstellerin:
Nie haette sich die 11-jaehrige Marie traeumen lassen , dass die liebe lebensfrohe Signe eines Tages ihre Stiefmutter werden wuerde. Und dass ihr Vater wieder Spass am Leben und am Musizieren finden wuerde! Viel zu schrecklich war die Zeit nach Mutters Tod gewesen, als der Vater die Lust am Leben verloren hatte und die ganze Last und Sorge des Alltags bei Marie lag. Und eines Tages hatte sich Marie mit ihrer Schwester ins Cafe davongestohlen. Dass sie dort Signe, die huebsche Kellnerin, kennengelernt hatten, blieb zunaechst ihr Geheimnis...

Kurzbeschreibung von Amazon.de:
Marie möchte, dass alles wieder so ist, wie es früher einmal war. Sie will am Samstag den Vater ins Cafe begleiten, sie will warme Schmalzküchlein essen und zur Geige traurige Lieder singen. Aber der Vater hat die Lust am Musizieren verloren. "Wir tun es trotzdem", sagt Marie eines Tages zu Karen, ihrer jüngsten Schwester. "Wir gehn ins Cafe." Und das machen sie. Marie und Karen teilen ein Geheimnis, das nicht in Worte zu kleiden ist; es würde dies einfach nicht aushalten. (In neuer Rechtschreibung)

Torill Eide wurde 1950 in Oslo geboren, wo sie heute noch lebt. Sie arbeitet in einem wissenschaftlichen Forschungsinstitut. Neben Kurzprosa und Erzählungen schreibt sie Jugendbücher, die vielfach ausgezeichnet wurden.

Empfohlen von Silvia
Salut, Lilli von Susanne Fuelscher

Lange hat Lilli darum gekaempft, fuer ein Jahr als Au-Pair nach Frankreich gehen zu duerfen, und nun ist es endlich so weit. Doch leider verschlaegt es sie nicht etwa nach Paris, sonders aufs platte Land, und dann ist der Empfang , den ihr ihre Gastfamilie bereitet, auch eher kuehl als herzlich. Monsieur Saurrante macht zwar einen ganz netten Eindruck, doch seine Frau wirkt ueberarbeitet und launisch und die Zwillingsmaedchen mustern Lilli skeptisch. Doch Lilli beschliesst sich von diesem Start nicht die Stimmung vermiesen zu lassen uns stuerzt sich voll Elan in die Hausarbeit und in die fremde Sprache....

Susanne Fülscher, geboren 1961, hat zahlreiche Jugendbücher und Kurzgeschichten veröffentlicht. Sie lebt in Hamburg und Berlin.

Empfohlen von Silvia
Bücher > ab 12 Jahre > [ Neu ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ]